Zurück

Richard Wilhelm Mörler
wimoe

geb. 1934 Bad Nauheim/Hess.

Die Familie
"Die Familie"
Mischtechnik auf Pappe, sign. "wimoe"

Geboren 1934 in Bad Nauheim verstorben am 27.09.2013.
Nach Beendigung der Schulzeit - Lehre im Malerhandwerk mit Abschluss 1952.
1954/55 Besuch der Werkkunstschule Wiesbaden bei Prof. Vinzenz Weber.
1958 Meisterprüfung im Malerhandwerk.
Seit 1960 arbeitet Willi Mörler als selbständiger Handwerksmeister in Bad Nauheim.
1983 Eröffnung der Galerie Remise.

Seine besondere Liebe in der Malerei gilt Form und Farbe, was schon bei seinen frühen Arbeiten weitgehend zum Ausdruck gebracht wird. Zarte Linien in starkfarbige Flächen aufgeteilt, halten das Motiv umschlungen. Ausgangspunkt seiner Gestaltung ist das "Bildnerisch-Schöne", eine spielerische Linie, der sich die Farbtöne unter- bzw. einordnen, um das gestalterische Konzept zu einem ästhetischen Ganzen zu vollenden.
Neue Techniken eröffnen neue Perspektiven und ermöglichen andere Darstellungsformen oder intensivere Farbgestaltung. Durch umfangreiche Beschäftigung mit Licht und Sonne, sowie deren Reflexe, sind die neueren Bilder Mörlers von durchscheinender Farbigkeit, zarter im Ausdruck und phantasievoller im Sujet. Vor seinem inneren Auge entstehen immer neue Bilder. die nur darauf warten gemalt zu werden.
Ein weiteres Ergebnis reicher Urlaubserfahrung ist die künstlerische Arbeit mit Olivenholz. Aus Fundstücken. die teils vor Ort schon vorgearbeitet werden, entstehen im Atelier größere oder kleinere Skulpturen, deren zauberhafter Reiz im Zusammenspiel zwischen Natur und künstlerischer Handbearbeitung zu finden ist und die den Betrachter direkt zum Berühren und Streicheln animieren.

Ausstellungen: Wiesbaden, Kloster Arnsburg, Gießen, Wetzlar, Bad Nauheim, Rosbach, Oostkamp/Belgien, Chaumont/Frankreich, Ivrea/Italien, sowie in der jährlichen Ausstellung "Nauheimer Maler" in der Galerie Remise.
Werke befinden sich in Privatbesitz in der Schweiz, USA und Deutschland.