Zurück

Jay Bleakney

geb. 1950 Columbus/Ohio, USA

Allegro Appassionato
"Allegro Appassionato"
Aquarell/Leinwand
150 x 200 cm
€ 3.950,-

1950 in Columbus, Ohio, USA geboren
1965-68 High School in Orlando, Florida, mit den Fächern: Technisches Zeichnen, Holz-, Kunststoff-, und Metallverarbeitung.
1968-70 Studium der Kunstgeschichte und Humanistik am Valencia College, Orlando, Florida. Finanzierung des Studiums als Bauarbeiter und Maurer, später in der Bauaufsicht tätig.
1970-73 Designer und Innenarchitekt bei Walt Disney Productions, zuständig für Konzeption und Durchführung von Walt Disney World, Florida.
1973-74 Display Manager. Konzeption und Gestaltung von einer Niederlassung von Jordan Marsh, einer der größten Kaufhausketten des Amerikanische Südostens.
1974-76 Auslandsreisen nach Asien, Afrika und Südamerika, Übersiedlung nach Europa.
1976-80 Studium an der Kunstschule Westend, Frankfurt. Schwerpunkt Design, Grafik Design und Malerei. Schulsprecher von 1977-80.
1978-80 Hochschule für Gestaltung Offenbach, Schwerpunk Illustration und Bühnenbild in Zusammenarbeit mit dem Hessischer Rundfunk, Frankfurt.
1980-2000 als freischaffender Künstler tätig.
1988 Mitglied Wetzlarer Kunstverein, im Vorstand tätig
1991 Mitglied Oberhessische Künstlerbund, im Vorstand tätig

Aufführungen
Bei den folgenden Aufführungen war ich zuständig für: Planung und Gestaltung, Bühnenbildkonstruktion, Beleuchtung, Technische Leitung, Aufbau, Bühnenabläufe, sowie Abbau.
"La Calisto",Frankfurt, 1979, Eine Co- Produktion der Hochschule für Gestaltung Offenbach, der Musik Akademie Frankfurt und dem Hessischer Rundfunk, Frankfurt.
"Tantris", Wetzlar, 1994, Inszenierung Hans Pop.
"Undine", Wetzlar, 1995, Inszenierung Hans Pop.
"Euridice", Kloster Arnsburg, Lich, 1996, Inszenierung Hans Pop.
"Oedipus Rex", Kloster Arnsburg, Lich, 1998, Inszenierung Hans Pop.
"Turn of the Screw", Frankfurt, 1999, Inszenierung Arne Stollberg, Eine Co- Produktion der Musik Akademie Frankfurt und der Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt.
"Cinderella", Wetzlar, 1999, Inszenierung Hans Pop.
"Savitri" & "Curlew River", Frankfurt, 2001, Inszenierung Arne Stollberg, Eine Co- Produktion des Evangelischen Kirchentags, Deutschland und der Johann Wolfgang Goethe Universität, Frankfurt.

Ausstellungen
Haus der Kunst, München. Galerie von Braun-Behrens, München. Kulturzentrum, München- Garching. Amerika Haus, Frankfurt. Kunst Kabinet Behr & Trefz, Offenbach. Galerie Geiger, Stuttgart. Galerie von Laendert, Kempten. Wetzlarer Kunstverein, Wetzlar. Benham Gallery, Colchester, GB. Gallerie Ardeco, Avignon, France. Kunsthalle, Gießen, sowie andere Beteiligungen.

Anmerkung zur Konzept:
Das Thema der Arbeiten geht von einer minimalistischen Perspektive aus. Die Komposition der Bilder zeigt einfache geometrische Formen, die durch die Reduzierung der Farbpalette auf 3 Aquarellgrundfarben intensiviert werden. Die Aquarellasur verleiht der Farbe Kontrast und Tiefe, sowie eine freskenartige Qualität.